Franka Solida II L top

Die Franka Solida II L

Die Franka Solida II L war, zusammen mit vier weiteren Kameras, ein Geschenk meines Cousins und gehörte einst meinem Onkel. Da ich neugierig war, wie sich die Mittelformat Kamera im Vergleich mit den einfachen Box Kameras Holga 120N und Agfa Isola I schlägt, testete ich sie als erste der fünf. Leider ohne Überraschung: sie macht natürlich weit bessere Bilder als die beiden anderen und ist dazu noch handlicher. Da der Belichtungsmesser defekt ist (obwohl das oft berichtet wird, ist es der einzige defekte Selen MBeLi in der Sammlung), habe ich mir endlich einen  Handbelichtungsmesser gekauft, was den Bilder sicher nicht geschadet hat.

Über die Kamera:
Die Franka Solida Reihe reicht von der einfachen Solida 1 bis zur Solida III EL mit ungekuppelten BeLichtungsmesser und Entfernungsmesser, von jedem Modell gibt es je nach Baujahr Gehäuse- und Objektiv Varianten. Von der Solida II L  wurden zwei Modelle produziert, eins ab 1957 und eines von 1962, meine ist aus der ersten Serie. Hergestellt wurden sie von den Franka Kamerawerken in Bayreuth im schönen Oberfranken. Dort gibt es also nicht nur gutes Bier, sondern früher auch gute Kameras. Die Kamera hat neben dem ungekuppelten Belichtungsmesser eine PC Sync Buchse  und einen Zubehörschuh  für den Blitzbetrieb, einen Zeitauslöser und ein Schneider-Kreuznach f 3.5 80mm Objektiv mit Prontor SVS Verschluss. Zusammengeklappt passt die Kamera bequem in die Jackentasche.

Zum Fotografieren:
Zum Öffnen des Rückteils den kleine Hebel an der Seite aufklappen. Film einlegen (das Video im Holga post erklärt das ganz gut), schliessen. Bis zur “1” vorspulen. Filmempfindlichkeit am Belichtungsmesser einstellen und Belichtung messen. Dann denn EV Wert mit dem Hebel unten am Objektiv übetragen. Ähnlich wie bei meiner Kodak Retina Reflex S  wird jetzt zu jeder Belichtungszeit (“B” – 1/300 s) die passende Blende (f 3.5 – 22) ausgewählt. Verschluss mit dem kleine Hebel oben am Objektiv spanne, Entfernung schätzen, einstellen, auslösen. Die Kamera verhindert Doppelbelichtungen selbstständig, vor dem nächsten Bild also weiterspulen bis der kleine rote Punkt oben am Gehäuse wieder verschwindet. Zum Schliessen den silbernen Knopf in der Mitte des Deckels drücken.

Wenn ihr nach einer Holga oder Diana den nächsten im Bereich der Mittelformatfotografie machen möchtet, ist die Franka Solida genaus das Richtige. Handlich, einfach zu bedienen und mit bestechender Bildqualität.

Franka Solida II L front opened Franka Solida II L front closed Franka Solida II L top Franka Solida II L bottom Franka Solida II L back closed Franka Solida II L back opened000011 000009000007-2 000007000008 000004000001 000003

Marke Franka
Kamera Solida II L
Baujahr From 1956 – 1962
Seriennummer 350576 (Objektiv 5068411)
Objektiv Schneider-Kreuznach 80mm f 3.5 -22
Verschluss Prontor SVS
Filmformat 120mm
Besonderheiten Uncupled light meter, self timer
Zubehör
Hersteller Franka Kamerawerke Bayreuth
Kaufdatum 2016 (gift from my cousin)
Preis
Wo gekauft: Königsfeld im Schwarzald

Tipps & Tricks:
Bevor der Objektivdeckel wieder geschlossen werden soll, die Entfernung wieder auf ∞ stellen. Die Kamera lässt sich sonst nur mit Gewalt schliessen, und danach ist sie leider auch kaputt.

Filmkauf & Entwicklung:
Filme gibt es fast überall, Entwicklung ist ebenfalls kein Problem. Ich nehme immer Kodak Portra 400 ISO für Farbe und Kodak T-Max 400 ISO für Schwarzweiß

Weiterführende Links:
http://camarasclassicas.blogspot.de/2010/11/franka-solida.html (Übersicht Solida Reihe)
http://www.butkus.org/chinon/solida/solida_6x6_i_ii.htm (Anleitung für die ähnliche Solida II)

Bilder:
Der Franka Flickr pool
Meine Bilder auf Flickr

English version

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s