Agfa Isola II front

Die Agfa Isola I

Nachdem die Holga mir meine unnötige Angst vor dem Halbformat genommen hat, wurde es Zeit für eine zweite, ähnlich simple Kamera. Warum ausgerechnet eine Agfa Isola I? Reiner Zufall: beim Kauf der zweiten Olympus Trip 35  war sie Teil einer “nimm zwei, zahl eine”  Kaufverhandlung auf dem Flohmarkt am Mauerpark. Allerdings ein sehr glücklicher Zufall, denn: die Kamera ist sehr leicht und durch das versenkbare Objektiv recht kompakt, sie schützt vor Doppelbelichtungen, hat einen Anschluss für einen Drahtauslöser und einen integrierten Gelbfilter. Die Bilder weisen keine Vignetten auf, der Film ist deutlich einfacher zu wechseln als bei der Holga und ausserdem habe ich für das gute Stück nur 10 € bezahlt. Ich habe  zur Zeit immer einen Farbfilm in der Holga und, um den Gelbfilter auch auszunutzen, den s/w Film in der Agfa.
Die Agfa Isola I ist die dritte in der Agfa Isola Familie, nach der Agfa Isola und der etwas besser ausgestatteten Agfa Isola II. Agfa, den meisten besser für die Filme als für die Kameras bekannt, hat die Kameras im Werk München hergestellt, an dem ich jahrelang auf dem Weg zur Agentur  vorbeigefahren bin.

Über die Kamera: Die Agfa Isola ist eine einfache Mittelformat Sucherkamera im Format 6×6. Die Verschlusszeit liegt bei 1/35 oder “B”, als Blende stehen f 16 oder f 11 (mit oder ohne Gelbfilter) zur Verfügung. Der Gelbfilter bringt bei bewölktem Himmel die Wolken besser zur Geltung. Die Kamera hat eine Zubehörschuh, einen Blitzanschluss per PC-Kabel, ein Stativgewinde und einen Anschluss für Drahtauslöser. Das Filmeinlegen wird durch die beweglichen Filmaufnahmen erleichtert.

Zum Fotografieren: Entsprechend dem Wetter “Sonne/f 16” oder “Wolken/Blitz/f 11” wählen, einen der dre Entfernungsbereiche (1,5 – 2,5; 2,5 – 5; 5 – ∞) auswählen und auslösen. Bei wenig Licht, Blitz anschliessen.

Agfa Isola I front Agfa Isola I top Agfa Isola I top Agfa Isola I back Agfa Isola I bottom Agfa Isola I aperture 61690002 61690011 11 10 000008 08  02 06

Marke Agfa
Kamera Agfa Isola I
Baujahr 1957 – 1963
Seriennummer  –
Objektiv 1:11/72,5 mm
Verschluss  
Filmformat Mittelformat
Besonderheiten eingebauter Gelbfilter
Zubehör  
Hersteller Agfa
Kaufdatum 03.2012
Preis 10 € (Originalpreis 27 DM)
Wo gekauft: Flohmarkt am Mauerpark, Berlin

Tipps&Tricks: Obwohl ähnlich simpel wie die Holga, sind die Bilder doch deutlich “besser” im klassischen Sinn: keine Vignettierung, gute Schärfe.

Filmkauf & Entwicklung: Filme gibt es fast überall, Entwicklung ist ebenfalls kein Problem. Ich nehme immer Kodak Portra 400 ISO für Farbe und Kodak T-Max 400 ISO für Schwarzweiß

Weiterführende Links:
http://www.butkus.org/chinon/agfa/agfa_isola_i_6x6/agfa_isola_i_6x6.htm (Anleitung)
http://lippisches-kameramuseum.de/Agfa/Agfa_Isola_I.htm (Technische Daten und Funktion des Objektivs)

Bilder:
Die Agfa Isola Flickr Gruppe
Meine Bilder bei Flickr

English version

Advertisements

4 thoughts on “Die Agfa Isola I

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s